Schützen Sie Ihr Zuhause vor Motten

Motten können in jedem Haushalt ein großes Problem darstellen, egal ob sie sich in der Küche, im Kleiderschrank oder an anderen Stellen befinden. Diese Schädlinge können Lebensmittel und Kleidung beschädigen und hinterlassen ihre Larven an schwer zugänglichen Orten. Erfahren Sie, wie Sie Motten effektiv bekämpfen können und welche Mittel und Fallen am besten geeignet sind. Unsere Schlupfwespen bieten eine natürliche und nachhaltige Lösung, die besonders effektiv ist.

Jetzt kaufen

Vergleich der besten Mittel zur Mottenbekämpfung

Betrachtet man die verschiedenen Methoden zur Mottenbekämpfung, wird schnell klar, dass es eine eindeutige beste Wahl gibt. Unsere Schlupfwespen bieten eine nachhaltige und effektive Lösung gegen Mottenbefall.

Vergleichstabelle

Warum Schlupfwespen die beste Wahl zur Mottenbekämpfung sind

Schlupfwespen sind kleine Nützlinge, die speziell zur Bekämpfung von Motten entwickelt wurden. Sie bieten eine nachhaltige und umweltfreundliche Lösung, die sich von chemischen Mitteln unterscheidet. Diese winzigen Insekten legen ihre Eier in die Motteneier, wodurch die Entwicklung der Mottenlarven gestoppt wird. Dadurch wird die Mottenpopulation direkt an der Quelle bekämpft und langfristig reduziert. Unsere Schlupfwespen sind besonders anwenderfreundlich und können problemlos in verschiedenen Bereichen des Hauses eingesetzt werden, sei es in der Küche, im Kleiderschrank oder in anderen betroffenen Räumen.

  • Effektive Ursachenbekämpfung

    Schlupfwespen bekämpfen die Mottenplage direkt an der Wurzel, indem sie die Eier der Motten parasitieren.

  • Chemiefrei & absolut unbedenklich

    Schlupfwespen sind für Mensch und Tier ungefährlich und stellen eine natürliche Methode der Schädlingsbekämpfung dar.

  • Schlupfwespen aus deutscher Zucht

    Unsere Schlupfwespen werden in Deutschland gezüchtet und bieten eine zuverlässige und nachhaltige Lösung gegen Motten.

Schnell, effektiv und einfach zu verwenden. Und das Ganze ohne auf chemische Mittel zurückgreifen zu müssen. 

Schleier.png__PID:d0c682a6-3c3f-4f24-8564-1e3558464ccb

Ich war zunächst skeptisch, ob die Schlupfwespen wirklich helfen würden, aber sie haben mich positiv überrascht! 

Bünnagel.png__PID:9522d0c6-82a6-4c3f-af24-85641e355846

Endlich hat sich das Problem mit den Motten erledigt und ich muss mir keine Sorgen um meine Klamotten machen.

Meier.png__PID:49bf9522-d0c6-42a6-bc3f-af2485641e35
Group 1.png__PID:d38a7621-3216-4d72-b2c1-4c447d0b5d3e

“Sprays und Fallen lösen das Problem nicht.”

Group 2.png__PID:44c885d1-c1fb-490b-a97f-b3be9d4b60c3

"Mit Schlupfwespen können Sie Motten biologisch bekämpfen"

Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert die Behandlung?

Die Behandlung eines Lebensmittelmottenbefalls erstreckt sich über einen Zeitraum von 8 Wochen und umfasst insgesamt 4 Lieferungen von Schlupfwespen, die im Abstand von 2 Wochen verschickt werden.

Wie setze ich die Schlupfwespen-Karten ein?

Die Schlupfwespen-Karten sollten nach Erhalt unverzüglich in der Nähe der betroffenen Stellen platziert werden. Es ist wichtig, die Karten nicht zu öffnen, da dies den Eiern schaden könnte. Nach einer Anwendungszeit von 2 Wochen können die Karten über den Hausmüll entsorgt werden.

Wie lange dauert es, bis Schlupfwespen gegen Motten wirken und der Mottenbefall beseitigt ist?

Die Zeit, die Schlupfwespen benötigen, um Motten zu bekämpfen und einen Mottenbefall zu beseitigen, variiert je nach Art und Ausmaß des Befalls. Im Allgemeinen gilt ein Befall als beseitigt, wenn die letzten überlebenden Motten ihre Eier legen, und diese Eier von den Schlupfwespen parasitiert werden. Dieser Prozess kann etwa 8 Wochen in Anspruch nehmen, was etwa 2 Wochen nach der vierten Lieferung entspricht. Die Schlüssel zum Erfolg sind eine fortlaufende und korrekte Anwendung der Schlupfwespen.

Was geschieht mit den Schlupfwespen, wenn der Mottenbefall beseitigt ist?

Sobald keine Motteneier mehr vorhanden sind, können sich auch die Schlupfwespen nicht mehr fortpflanzen. Die Schlupfwespen sterben ab und verwandeln sich in unsichtbaren Hausstaub.

Wie stelle ich sicher, dass die Schlupfwespen schlüpfen?

Die Schlupfwespen-Eier durchlaufen verschiedene Entwicklungsstadien, wodurch ein zeitversetzter Ausschlupf über einen Zeitraum von zwei Wochen ermöglicht wird. Dieser Entwicklungszyklus verläuft zuverlässig bei normalen Raumtemperaturen sowohl im Sommer als auch im Winter. Da die Schlupfwespen sehr klein sind, können sie beim Verlassen der Eier schwer zu erkennen sein. Oft hinterlassen sie nur leere Hüllen auf der Karte.

Wie kann ich Mottenbefall erkennen?

Mottenbefall bei Lebensmitteln zeigt sich durch das Vorhandensein von Eiern, Larven und Faltern. Oft sind auch Gespinste sichtbar, die von den Larven erzeugt werden. Eine gute Methode zur Erkennung ist die Verwendung von Pheromon-Klebefallen, die männliche Motten durch Lockstoffe anziehen und an der Klebefläche festhalten. Dadurch wird die Fortpflanzung der Motten eingeschränkt, und Sie können das Ausmaß des Befalls abschätzen.

Wie weit können Schlupfwespen sich bewegen?

Schlupfwespen haben einen Aktionsradius von ungefähr 50 cm um die Karte herum, was einer Fläche von etwa 1 m² entspricht. In Schränken, Regalen und Kommoden entspricht dies in der Regel einer Schublade oder einem Regalboden. Schlupfwespen können sich auch in schmale Spalten und hinter Schrankwänden bewegen, sie bewegen sich ausschließlich krabbelnd.

Darf ich während der Anwendung von Schlupfwespen auch Pheromon-Klebefallen einsetzen?

Ja, es ist erlaubt, Pheromon-Klebefallen parallel zur Verwendung von Schlupfwespen einzusetzen. Wichtig ist, die Klebefallen außerhalb der Reichweite der Schlupfwespen-Karten zu platzieren. Die Pheromon-Klebefallen locken männliche Mottenfalter mit Sexuallockstoffen (Pheromonen) an und dienen als Indikator für einen Mottenbefall. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die alleinige Verwendung von Klebefallen keine nachhaltige Bekämpfung der Motten ermöglicht.

Es sind keine Schlupfwespen geschlüpft?

Es kann täuschen, da Schlupfwespen aufgrund ihrer geringen Größe oft unbemerkt bleiben. In der Regel hinterlassen sie lediglich leere Hüllen auf den Karten.

Wie erfolgt der Versand der Schlupfwespenkarten?

Die Schlupfwespenkarten werden in einem gepolsterten Briefumschlag per Briefsendung mit der Deutschen Post verschickt.

Kann ich den Lieferzeitpunkt für die Schlupfwespen verschieben?

Sie sind im Urlaub? Die Termine für die Lieferungen sind anpassbar. Bitte informieren Sie uns rechtzeitig (mindestens 7 Tage vor der geplanten Lieferung) per E-Mail, wenn Sie Anpassungen vornehmen möchten.

Welche Mottenarten sind in meinem Haushalt verbreitet?

Im Haushalt sind oft Lebensmittelmotten anzutreffen, zu denen die Dörrobstmotte (Plodia interpunctella), Mehlmotte (Ephestia kuehniella) und Kakaomotte (Ephestia elutella) gehören. Die Dörrobstmotte hat eine Körperlänge von 4 bis 10 Millimetern und ist braun bis kupferfarben gefärbt, wobei ihre Vorderflügel hellgrau sind. Im Gegensatz dazu kann die Mehlmotte eine Größe von 10 bis 14 Millimetern erreichen und weist graue Vorderflügel mit dunklen Flecken auf. Die Hinterflügel erscheinen in einem hellen, silbrigen Farbton. Die Kakaomotte, auch als Speichermotte bekannt, ähnelt der Mehlmotte und kann eine Größe von 8 bis 14 Millimetern erreichen.

Gibt es einen Unterschied zwischen den Karten für Lebensmittelmotten und Kleidermotten?

Die Schlupfwespe Trichogramma evanescens wird sowohl gegen Lebensmittelmotten als auch gegen Kleidermotten eingesetzt. Die Karten selbst unterscheiden sich nicht. Beachten Sie jedoch, dass zur Bekämpfung von Kleidermotten normalerweise 6 Lieferungen anstelle von 4 Lieferungen bei Lebensmittelmotten verwendet werden.

Muss man die Karten öffnen?

Nein, es ist nicht erforderlich, die Karten zu öffnen. Sie sind so gestaltet, dass die Schlupfwespen von selbst aus den Karten herauskrabbeln.

Ich sehe schwarze Punkte im Brief?

Das ist ein Anzeichen dafür, dass bereits einige Schlupfwespen mit dem Schlüpfen begonnen haben. Normalerweise befinden sich auf einer Karte etwa 10 Entwicklungsstadien, sodass ausreichend Schlupfwespen vorhanden sind. Ob Sie bereits geschlüpfte Schlupfwespen sehen oder nicht, ist nicht entscheidend.